Herzlich Willkommen!


Unterrichtsfreie Tage

Am Montag, 02.10.2023, und am Dienstag, 03.10.2023, ist unterrichtsfrei!


Elternbeiratssitzung

Liebe Eltern,

die Elternbeiratssitzung für die gewählte Elternvertretung findet am Donnerstag, 05.10.2023, 19:30 Uhr, in der Mensa der THS statt.

 

Ihre Schulleitung


Kein Essensverkauf mehr

Ab 11. September 2023 findet kein Essensverkauf in der großen Pause statt.

Bitte geben Sie bei Bedarf Ihrem Kind ein Frühstück mit.

 

Ihre Schulleitung


Überreichung der Prämien für "Dein.Klima"

Rund 20 Schulen aus dem Rhein-Neckar-Kreis wurden zum Ende des Schuljahres 2022/2023 in der KLIMA ARENA Sinsheim im Rahmen des Projekts „Dein.Klima“ mit Prämien in Höhe von insgesamt über 7.500 Euro für ihre Klimaschutzaktivitäten ausgezeichnet.

Wir sind selbstverständlich auch dabei und haben unsere Prämie in Höhe von 500 Euro erhalten!

Quelle: KLiBA/Elena Gall


Mit POWER in die Sommerferien

Gemüsemuffel, Pommesfans und Naschkatzen aufgepasst!

Gesundes Essen kann nicht nur sehr gut aussehen, es kann auch richtig gut schmecken. Nach diesem Motto fand am Freitag vor den Ferien das erste POWER-Frühstück der Grundschüler und Grundschülerinnen statt.

Die Klasse 3c durfte dabei tatkräftig mithelfen und so starteten wir schon eine Woche vorher mit den Vorbereitungen. Wir bemalten große Buchtstaben zum Aufhängen.

Am 21.7.23 haben wir mit schon in der ersten Stunde mit den Essensvorbereitungen gestartet. In der Küche haben wir an verschiedenen Stationen Brötchen belegt und Äpfel ausgestanzt.

Wir haben aus Trauben, Heidelbeeren und Melonen Spieße gesteckt und aus Tomaten, Gurken und Karotten leckere Gemüsespieße gezaubert.

Die Lehrerinnen und Lehrer haben auch geholfen.

Bei der Ausgabe wurde viel vergeben.

So ein gesundes Frühstück ist natürlich nicht ohne Unterstützung möglich.

So möchten wir uns von Herzen beim Obsthof Krebs bedanken, welcher uns eine saftig-knackige Apfelspende zukommen ließ.

Ebenso gilt ein Dank der Bäckerei Frick für die Unterstützung mit leckeren Körnerbrötchen. 

  

Ein Artikel von Tim und Lawin aus der Klasse 3c


Endlich geschafft! Verabschiedung der Stufen 9 und 10 der Theodor-Heuss-Schule Gemeinschaftsschule Sinsheim

In diesem Jahr verabschiedete die Theodor-Heuss-Schule am Freitag, den 14. Juli drei Klassen in der Turnhalle der Carl-Orff-Schule. SchülerInnen der Abschlussjahrgänge, deren Gäste und ein Großteil des Lehrerkollegiums kamen zusammen, um gemeinsam das Erreichen des Haupt- und Realschulabschlusses gebührend zu feiern. Auch der Stellvertreter des Bürgermeisters, Stadtrat Klaus Gaude, war anwesend. Er hielt eine kurze Rede, in der er die SchülerInnen beglückwünschte und sie mit Kafkas Zitat: „Wege entstehen dadurch, dass man sie geht“ in den nun anbrechenden Lebensabschnitt verabschiedete.

Durch das sehr abwechslungsreich gestaltete Programm führten verschiedene SchülerInnen der Abschlussklassen. Mit Musik, Aufführungen und Spielen war somit für beste Unterhaltung des zahlreich anwesenden Publikums gesorgt. Unser Schulleiter, Timo Engelhardt, sowie die Elternbeiratsvorsitzende, Jeanette Tremmel, sprachen den Abschlussklassen ebenfalls ihre Glückwünsche aus. Auch die Klassenlehrer der Abschlussjahrgänge richteten Worte an ihre SchülerInnen. Diese bedankten sich bei ihren LehrerInnen mit einfallsreichen Geschenken und Blumensträußen für deren Engagement in den letzten Schuljahren.

Die musikalische Untermalung der Veranstaltung gestalteten der Musiklehrer, Johannes Wegenkittl, sowie der Achtklässler, Elias Ridarov. Für die Verpflegung der Anwesenden sorgten die AchtklässlerInnen unter anderem mit einer beeindruckenden Candybar.

 

Der Schulleiter, Timo Engelhardt, sowie der Konrektor, Fabian Volkmann, übernahmen die Ausgabe der Zeugnisse und Preise. Auch in diesem Jahr durfte die THS eine Vielzahl an Preisen verleihen. Für besondere Leistungen im Rahmen der Hauptschulabschluss- und Realschulabschlussprüfung 2023 wurden die folgenden SchülerInnen geehrt:

 

Bester Notendurchschnitt: Chantal Gamlich (9a), Ayana Bauer (10a)

Preis für das Fach Deutsch: Sophia Reisch (9b)

Preis für das Fach Mathematik: Alexandra Koszty (9b)

Preis für das Fach Englisch: Alexandra Koszty (9b)

Preis für das Fach NWT: Ayana Bauer (10a)

Preis für das Fach Evangelische Religion: Sophia Reisch (9b), Ayana Bauer (10a)

Preis für das Fach Sport: Minh Anh Lé (9b), Resul Haziri (10a)

Preis für das Fach Bildende Kunst: Alexandra Koszty (9b)

Theodor-Heuss-Preis: Chantal Gamlich (9a), Alexander Hanreich (10a)

Preis für soziales Engagement: Clarissa Kösker (9b), Nilsu Sorucu (10a)

 

Den Sponsoren der Preise gilt ein herzliches Dankeschön. Hervorzuheben sind hier: Anpfiff ins Leben, das Evangelische Schuldekanat, die Stadt Sinsheim, die Sparkasse Kraichgau sowie die Theodor-Heuss-Stiftung.

 

Die THS bedankt sich bei allen, die diesen Abend zu einer besonderen Feier haben werden lassen und wünscht den AbgangsschülerInnen das Allerbeste für ihre Zukunft.


Bundesjugendspiele: Schulsieger

Sport, Sport, Sport!

Die gesamte THS versammelte sich bei bestem Wetter am Dienstag, den 27. Juni im Stadion Sinsheim, um die Bundesjugendspiele abzuhalten. In den Disziplinen Weitsprung, Weitwurf und Sprint haben die SchülerInnen alles gegeben und dabei Spitzenleistungen erzielt. Die Fachschaft Sport um Herrn Rädle kümmerte sich um den reibungslosen Ablauf. Herr Wegenkittl fungierte als Moderator der Spiele und sorgte als DJ mit toller Musik für eine Bombenstimmung. Auch unser Schulleiter, Herr Engelhardt, begrüßte die gesamte Schulgemeinschaft und wünschte sportliche Bestleistungen. Für das leibliche Wohl war dank der SMV gesorgt. Zum Abschluss des tollen Tages wurde in alter Tradition Fußball gespielt. Hier traten LehrerInnen gegen SchülerInnen der Abschlussklassen an. Diese wurden, wie jedes Jahr, voller Spannung verfolgt. Die Lehrergruppe gewann am Ende.

Die Siegerehrung fand einige Tage danach in der Alten Turnhalle statt. Für herausragende Leistungen wurden viele SchülerInnen mit Pokalen und Preisen geehrt. Die Schulsieger der Primarstufe sind Joel Decker (3c) und Anisa Javori (3a). In der Sekundarstufe wurden Zoe Lippert (7b) und Nick Bergen (7b) als Schulsieger gekürt.


Nervenkitzel in Tripsdrill

Zum Schuljahresende war es wieder so weit. Mit großer Vorfreude machten sich die Lerngruppen 6a, 6b, 7a und 7c sowie Frau Achzet, Frau Araci, Frau Farinas, Frau Kizilirmak, Frau Schäfer und Frau Vogel auf den Weg nach Cleebronn. Die Achterbahnen, Karussells und Wasserattraktionen im Erlebnispark Tripsdrill eröffneten den Schüler*innen nicht nur einen Tag voller Spaß und Abenteuer, sondern auch eine Welt voller Adrenalin und Nervenkitzel. Der Ausflug hinterlässt unvergessliche Erinnerungen.


AKO Kunststoffe Alfred Kolb GmbH zu Gast an der THS Sinsheim

Im Rahmen der Berufsorientierung Klassenstufe 8 konnten unsere Schüler*innen einen ersten Eindruck in die Ausbildungsberufe der Firma AKO in Hoffenheim gewinnen. Frau Lukas (Personalleiterin) und ihr Team (bestehend aus vier Auszubildenden in unterschiedlichen Ausbildungsjahren) zeigten an vier Stationen Inhalte der Berufsfelder Werkzeugmacher, Verfahrensmechaniker, Fachkraft für Lagerlogistik und Büromanagement. So konnten unsere Schüler*innen sehen, was ein Werkzeugmacher und Verfahrensmechaniker herstellen und welche Materialien dazu benötigt werden. Außerdem durften sie Kartonagen zusammenbauen und verpacken. Hier konnten sie ihre Schnelligkeit und Geschicklichkeit unter Beweis stellen. An der Station Büromanagement nahmen sie Bewerbungsunterlagen genauer unter die Lupe. Am Ende gab es nochmal die Möglichkeit ins Gespräch zu gehen und einen Praktikumsplatz fest zu machen.

Wir danken der Firma AKO für die gute Zusammenarbeit mit unserer Schule und freuen uns auf weitere Projekte für unsere Schüler*innen!


Interkultureller Begegnungstag am Gymnasium Bammental

Am Donnerstag, den 15. Juni fuhren die SchülerInnen der Stufen 7 und 8, die bei Herrn Kacmaz den Islamischen Religionsunterricht besuchen, zum interkulturellen Begegnungstag nach Bammental. Dieser fand unter der Federführung von Prof. Dr. Katja Boehme, Studenten der katholischen Theologie und Frau Dörfer statt. Frau Boehme ist Professorin für katholische Theologie, doziert an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und forscht rund um das Thema der interkulturellen Verständigung. Frau Dörfer ist Religionslehrerin am Gymnasium Bammental.

Der im Vorfeld sehr aufwändig vorbereitete Tag brachte SchülerInnen der siebten und achten Stufen aus dem Evangelischen, dem Katholischen und dem Islamischen Religionsunterricht sowie dem Ethikunterricht zusammen. Von 9 bis 13 Uhr durchliefen die bunt durchmischten Gruppen sechs Stationen.

Auch stellten die SchülerInnen erarbeitete Präsentationen vor. Dabei wurde über religiöse Vorbilder und Vorstellungen einer guten Zukunft informiert.

Die Station „Diskussionsrunde“, bei der sich die SchülerInnen aus den verschiedenen Unterrichten abwechselnd Fragen stellten, war besonders spannend und brachte die SchülerInnen in einen regen Austausch. So wurden beispielsweise Fragen wie: „Werdet ihr getauft?“ und „Wie und wie oft betet ihr?“ in den religiös gemischten Gruppen besprochen. Auch gab es kreative und erlebnispädagogische Übungen wie das Eisschollenspiel, das große Freude bereitete und das Miteinander stärkte.

 

Wir freuen uns schon sehr auf den nächsten Interreligiösen Begegnungstag und möchten uns an dieser Stelle herzlich beim Gymnasium Bammental sowie der PH Heidelberg für die Organisation und Ermöglichung unserer Teilnahme bedanken.


Die Gemeinschaftsschule - eine Schule, alle Abschlüsse im Blick


Ein sportliches Highlight: die Bundesjugendspiele

Nach einer vierjährigen Pause fanden am Dienstag, dem 27. Juni die Bundesjugendspiele statt. Während Herr Engelhardt die Sportveranstaltung mit inspirierenden Worten eröffnete, untermalte Herr Wegenkittl das Geschehen mit feierlicher Musik. Begleitet wurde der Tag von sommerlichem Wetter, motivierten Kindern und jubelnden Kolleg*innen.

Die Schüler*innen der Klassenstufen 1 bis 8 zeigten in den Disziplinen Leichtathletik ihr Können. Sie stellten sich den Disziplinen Werfen, Laufen (Sprint) und Weitsprung. Der Langstreckenlauf (800 bzw. 1000 Meter) fand bereits im Sportunterricht statt.

Abgeschlossen wurde die Sportveranstaltung mit dem traditionsreichen Fußballduell zwischen Schüler*innen der Abschlussklassen 9a, 9b und 10a und den Lehrer*innen. Besonders erfreulich war die lautstarke Unterstützung aller zuschauenden Klassen.

Ein herzliches „Dankeschön“ an Herrn Rädle und die Sportfachschaft für die Organisation und an die Schüler*innen der Abschlussklassen für ihre tatkräftige Unterstützung. 


Mitgliederversammlung der Theodor-Heuss-Schule

Der Freundeskreis der Theodor - Heuss - Gemeinschaftsschule Sinsheim e.V. lädt alle Vereinsmitglieder zur ordentlichen Mitgliederversammlung am Dienstag, den 04.Juli 2023, um 18:00 Uhr in die Schülerbibliothek der Theodor-Heuss-Schule in Sinsheim herzlich ein.


Ganz viel Aktion an der THS - Projektwoche und Fohlenmarktumzug

Kurz vor den Pfingstferien fand sowohl innerhalb als auch außerhalb unseres Schulhauses ein Unterricht der ganz anderen Art statt. Unsere Schule widmete den Vorbereitungen des Fohlenmarktumzugs, der am 21. Mai stattfand, eine ganze Projektwoche. Der Festumzug stand unter dem Motto des diesjährigen Jubiläums „50 Jahre große Kreisstadt“ und unsere Schule stellte dabei den inoffiziellen Teilnehmerrekord auf. Wie toll, dass sich die THS mit so vielen Menschen und Themen kreativ präsentierte!

Wie der Fohlenmarktumzug stand auch die Projektwoche unter dem Motto „50 Jahre große Kreisstadt“. Stufenintern wurden im Vorfeld zum Motto passende Themen ausgewählt und im Rahmen der Woche vom 15. bis 19. Juni bearbeitet.

Im Folgenden wird die thematische Umsetzung der Stufen 4 und 7, stellvertretend für die Primar- und Sekundarstufe, kurz umrissen. Die vierten Klassen wählten das Motto „Sinsheim in Bewegung“ und beschäftigten sich mehrperspektivisch mit dem Aspekt „Bewegung“. So wurden verschiedene Aktivierungsübungen erprobt, die physiologischen Hintergründe kennengelernt und auch ein Ausflug zur Burg Steinsberg mit einer Wanderung unternommen. Außerdem erfuhren die Viertklässler einiges Interessantes über den bekannten Pop Art-Künstler Keith Haring und dessen bekannte Figuren in Form von Männchen, die Bewegung symbolisieren. Für den Festumzug gestaltete jedes Kind ein T-Shirt mit seiner eigenen Interpretation dieser „Bewegungs-Männchen“.

Die siebten Lerngruppen der Sekundarstufe huldigten hingegen der fünfzig Jahre zurückliegenden Ära der Siebziger und zeigten viel flower power am Festumzug.

 

Wir danken der gesamten Schulgemeinschaft für die Durchführung und Mitwirkung (bei) dieser unvergesslichen Projektwoche sowie auch für die grandiose Präsentation unserer Schule beim Festumzug!


Ein Einblick in die Projektwoche

Im Rahmen der diesjährigen Projektwoche besuchten die Lerngruppen 6a und 6b zwei außerschulische LernorteAm 16. Mai erkundeten die Lernenden verschiedene Naturräume im Themenpark der Klima Arena. In Kleingruppen erforschten sie die Streuobstwiese, den Weinberg, die Hecke sowie die Magerwiese und bestimmten zahlreiche Pflanzen des jeweiligen Ökosystems. Im Anschluss erstellten sie ihre eigene digitale Pflanzenfibel. Später reisten sie in einer multimedialen Simulation zu weit entfernten Zielen in der Zukunft und erlebten, wie die Welt im Jahr 2100 aussehen könnte. Der Besuch endete mit einer Führung durch die interaktive Ausstellung.

Am nächsten Tag (17. Mai) machten sich die Lerngruppen auf den Weg zu Herrn Janns Imkerei. Dort erfuhren sie nicht nur Vieles über das Leben der Bienen, die Rollenverteilung im Bienenstock oder die Bedeutung der Insekten für unsere Gärten und Obstbäume, sondern sahen sich auch die Bienenkästen und Waben an.


Von der BUGA an die THS: innovative Technologie ermöglicht nachhaltigen Pflanzenanbau

Zur Stärkung des naturwissenschaftlichen Unterrichts wurden unserer Schule drei Indoor-Hydroponikanlagen bereitgestellt, die in Zusammenarbeit mit unserem Kollegen Herrn Knauber und der BUGA Mannheim entwickelt wurden.

Die Hydroponik ist eine Methode bei der Pflanzen aus trockenen oder feuchten Regionen  (z.B. Chili) oder mediterrane Kräuter (z.B. Basilikum) über einen Speicherbehälter mit Wasser und Nährstoffen kultiviert werden. Dadurch können Umweltbedingungen wie Temperatur, Feuchtigkeit und Nährstoffzufuhr kontrolliert werden, um bspw. schnelleres Wachstum und höhere Erträge zu gewährleisten.

Diese innovative Technologie ermöglicht den Schüler*innen der Stufen 5 und 6 den gesamten Zyklus von der Keimung bis zur Ernte zu beobachten und aktiv an diesem Prozess teilzunehmen. Durch den Einsatz von Wasser und Nährstoffen können die Lernenden erkennen, wie der Pflanzenanbau ressourcenschonender gestaltet werden kann.

Wir bedanken uns für die einzigartigen Lernerfahrungen und die Eröffnung neuer Perspektiven in Bezug auf den Pflanzenbau!


Für eine nachhaltige Welt

Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind heute mehr denn je von großer Bedeutung. Daher haben wir bereits im vergangenen Schuljahr das Klimaschutzprojekt „Dein.Klima“ mit dem Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg (ifeu) gestartet, um das Bewusstsein für Umweltfragen zu stärken und nachhaltige Initiativen zu fördern. Das ifeu ist eine Forschungseinrichtung, die sich auf die Bereiche Umwelt, Energie und Nachhaltigkeit spezialisiert hat. Diese Zusammenarbeit ist ein wichtiger Schritt hin zu einer nachhaltigen Zukunft, in der Schüler*innen aktiv Verantwortung übernehmen.

 

Die Kooperation mit dem ifeu-Institut hat bereits zu konkreten Maßnahmen geführt, um unsere Schule nachhaltiger zu gestalten. So wurde bspw. das Umwelt-Team gegründet, bestehend aus Schulleitung, Lehrer*innen der Primar- und Sekundarstufe sowie der SMV. Es wurden Abfalleimer beschriftet, um die Schüler*innen für die Trennung von Wertstoffen zu sensibilisieren sowie Müllsammelaktionen in unserer Schulumgebung durchgeführt. Um den Energieverbrauch zu reduzieren, wurden Lichtschalter beschriftet, Energie-Manager*innen ernannt sowie DIN-A4-Poster an den Türen befestigt, die auf einen ressourcensparenden Umgang mit Strom und Wasser hinweisen. Weiterhin wurden drei Selbstbewässerungsanlagen, die in Zusammenarbeit mit unserem Kollegen Herrn Knauber und der BUGA entstanden sind, an die Stufen 5 und 6 übergeben. So können Schüler*innen im Lerngruppenraum eigenständig Gemüse anbauen und den Nutzpflanzen beim Wachsen zusehen. Auch im kommenden Schuljahr sind weitere Projekte im Rahmen des Klimaschutzprojekts geplant, wie z. B. die Schulung von Energiemanager*innen durch das ifeu sowie Nachhaltigkeitswettbewerbe innerhalb der Lerngruppen, um die Kinder und Jugendlichen in ihrem Nachhaltigkeitsbewusstsein zu motivieren.

 

Wir freuen uns über die erfolgreiche Zusammenarbeit und bedanken uns für den erneuten Austausch am 08. Mai mit Frau Muckenfuß und Herrn Eisenmann (ifeu), Frau Kalla (Klimamanagerin, Stadt Sinsheim) sowie dem Umwelt-Team.


Stadtradeln


Internationale Wochen setzen ein Zeichen an unserer Schule

„MISCH DICH EIN!“ – So lautete das diesjährige Motto der Internationalen Wochen gegen Rassismus. Sie fanden in der Zeit vom 20. März bis zum 2. April 2023 statt. Die Lerngruppen 7a, 7b und 7c setzen sich gemeinsam mit ihren Ethiklehrerinnen dafür ein, ein Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung zu setzen. Die Ergebnisse wurden in der Schule ausgestellt, um das Bewusstsein zu schärfen und zu verdeutlichen, wie wichtig es ist, für Vielfalt und Respekt einzutreten.


Besuch im Sinsheimer Rathaus

Die vier 4. Klassen unserer Schule besuchten im März 2023 zusammen mit ihren Klassenlehrkräften Frau Bähr, Frau Greiner, Frau Zeller und Herrn Ridinger sowie der Pädagogischen Assistentin Frau Hopp das Sinsheimer Rathaus und erfuhren dort interessante Dinge über Kernstadt, Ortsteile und Räumlichkeiten der Verwaltung. Besonders die Fragerunde mit Oberbürgermeister Jörg Albrecht hat den SchülerInnen sehr gut gefallen. Wir danken der Stadtverwaltung, die uns diesen besonderen Lerngang ermöglicht hat.


Teilnahme am Nachhaltigkeits-Gewinnspiel (#vbkraichgau)

Wir sagen „Challenge accepted“ und nehmen am Nachhaltigkeits-Gewinnspiel der Volksbank Kraichgau teil. Auf unserem Instagramprofil (ths_sinsheim) zeigen wir euch anhand von Fotos unser Engagement für eine bessere und nachhaltige Zukunft. Wir freuen uns, wenn ihr unserem Beitrag ein Like gebt, damit wir in Zukunft Unterricht im Grünen erleben dürfen. Wir sagen jetzt schon: herzlichen Dank!


Earth Hour: Gemeinsam für mehr Klimaschutz

Am vergangenen Samstagabend (25. März 2023) fand wieder die weltweite Earth Hour statt, bei der Millionen von Menschen auf der ganzen Welt symbolisch das Licht ausschalten, um ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen. Auch in der Theodor-Heuss-Schule haben Schüler*innen und Kolleg*innen an der Aktion teilgenommen.

Pünktlich um 20:30 Uhr wurden die Lichter ausgeschaltet und nur noch Kerzen sorgten für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Die Aktion soll darauf aufmerksam machen, dass wir alle gemeinsam Verantwortung für unseren Planeten tragen. Wir sind stolz darauf, ein Teil dieser globalen Bewegung zu sein und sind überzeugt, dass jeder Einzelne einen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann.


Solidarität in Sinsheim: Schulen organisieren Spendenverkauf für die Betroffenen der verheerenden Erdbeben

Unsere Verbindungslehrer*innen Frau Sold und Herr Brand haben gemeinsam mit der SMV sowie weiteren Schulen im Umkreis am Samstag, dem 18. März einen Spendenverkauf in der Sinsheimer Innenstadt organisiert.

Die Veranstaltung war eine großartige Gelegenheit für Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern, um gemeinsam etwas Positives für die Gemeinschaft zu tun. Viele Schüler*innen waren begeistert von der Möglichkeit, sich im Verkauf zu engagieren und kreativ zu werden, indem sie verschiedene Spiele anboten und ihre Fähigkeiten im Gesichtermalen präsentierten.

Aber es war nicht nur Spaß und Spiele, die den Tag ausmachten. Die Spendeneinnahmen werden dazu beitragen, den Betroffenen in der Türkei und in Syrien zu helfen und sie bei der Bewältigung der Folgen zu unterstützen. Die Veranstaltung war ein Zeichen der Solidarität und der Menschlichkeit und zeigt, dass wir alle zusammenstehen, auch wenn wir uns in verschiedenen Teilen der Welt befinden und wir alle dazu beitragen können, die Welt zu einem besseren Ort zu machen.


Abenteuerliches Schullandheim stärkt Zusammenhalt der Lerngruppen 6a und 6b

Am ersten Schultag nach den Faschingsferien ging es endlich los!

 

Das lang ersehnte Warten hatte ein Ende, denn die Lerngruppen 6a und 6b machten sich gemeinsam mit Frau Farinas, Frau Kizilirmak, Herrn Rädle und Frau Vogel auf den Weg zur Jugendburg RotenbergDort verbrachten sie gemeinsam mehrere Tage in der Jugendherberge und erlebten eine Vielzahl von spannenden Aktivitäten.

Der Schwerpunkt des Aufenthalts lag auf dem Klassenzusammenhalt und es wurden viele erlebnispädagogische Maßnahmen durchgeführt, um das Gemeinschaftsgefühl zu stärken. Die Schüler*innen wurden in Kleingruppen aufgeteilt und unternahmen eine Geocaching-Tour durch die Umgebung, bei der sie gemeinsam Rätsel lösen und versteckte Schätze finden mussten. Auch ein Fußballturnier bei Nacht sorgte für viel Spaß und Begeisterung.

Neben diesen Aktivitäten gab es auch viele gemeinsame Mahlzeiten und Abende, bei denen die Schüler*innen Zeit miteinander verbrachten und sich besser kennenlernten. Auch die Lerngruppenbegleiter*innen waren stets dabei und sorgten für eine angenehme und entspannte Atmosphäre.

Der Schullandheimaufenthalt hat bei allen Sechstklässler*innen Begeisterung ausgelöst und sie freuen sich bereits auf eine Wiederholung. Die gemeinsamen Erfahrungen haben sowohl innerhalb der Lerngruppen als auch lerngruppenübergreifend den Zusammenhalt gestärkt und dazu beigetragen, dass die Kinder einander besser verstehen und respektierenDie Jugendburg Rotenberg war eine hervorragende Wahl und bot alles, was man sich für einen gelungenen Aufenthalt wünscht. Wir freuen uns auf das nächste Mal!


Tag des offenen Unterrichts


Spendenaktion für die Betroffenen der Erdbebenkatastrophe in der Türkei und in Syrien

Nach den verheerenden Erdbeben in den Morgenstunden des 06. Februars ist die Hilfsbereitschaft ungebrochen: Weltweit haben sich Helfer*innen auf den Weg ins Krisengebiet gemacht, zudem gibt es zahlreiche Spendenmöglichkeiten.

Die Katastrophe löste auch bei den Schüler*innen der Theodor-Heuss-Schule große Betroffenheit aus, denn die Erdbeben haben unzählige Menschenleben gekostet, darunter Familienangehörige, Bekannte und Freunde. Auch die Zahl der Verletzten ist enorm. Daher beschlossen die Lerngruppen 6b und 7c aktiv zu helfen und eine Spendenaktion durchzuführen. Zusätzlich zur finanziellen Spende gehen unsere Gedanken in die Türkei und nach Syrien. Eine Schweigeminute wurde durch die SMV initiiert. 


Mit freundlicher Genehmigung der RNZ


Fit für die Industrie: Berufsorientierung auf dem Schulhof

Von A wie Anlagemechaniker*in bis Z wie Zerspanungsmechaniker*in – Die Metall- und Elektroindustrie bietet Jugendlichen Einstiegschancen mit vielen Ausbildungsberufen. Doch welcher Ausbildungsberuf ist der Richtige?

 

Darüber informierten sich unsere Acht-, Neunt- und Zehntklässler*innen im InfoTruck der Metall- und Elektroindustrie. Auf zwei Etagen mit etwa 80 m² Präsentationsfläche hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, die „Faszination Technik“ an anschaulichen Experimentierstationen zu erleben. So machten sie Bekanntschaft mit Cobot, einem kollaborativen Roboter, programmierten eine CNC-Fräse, um ein Werkstück ihrer Wahl zu fräsen und erfuhren, wie vielfältig ein Wechselschalter in elektronischen Schaltungen eingesetzt werden kann.

Wir bedanken uns für die virtuelle Reise durch die M+E-Industrie, für die praxisnahe Entdeckung verschiedener Berufsbilder sowie die Entwicklung neuer Perspektiven. 


Schnuppern in der Gemeinschaftsschule

In den vergangenen zwei Januarwochen hatten die Grundschulklassen aus dem Umkreis die Möglichkeit, Luft in der Theodor-Heuss-Schule zu schnuppern. Wir haben uns gefreut, unseren jungen Besucher*innen zu zeigen, warum wir als weiterführende Schule die richtige Wahl sind.

Zuerst erfolgte die Begrüßung durch unsere Schulleitung. Anschließend übernahmen die Zehntklässler*innen und führten die Grundschulklassen in Kleingruppen durch das Schulhaus. Dabei gab es verschiedene Stopps. Während Herr Ott im Technikraum für wissbegierige Augen sorgte, zauberte Frau Achzet gemeinsam mit den Kindern lecker duftende Waffeln in der Schulküche. Gestärkt ging es weiter in den Trakt der Unterstufe. Dort wurden die Kleingruppen von den Lerngruppen 5a und 6b empfangen und über die vielen Facetten der Gemeinschaftsschule aufgeklärt.

 

 Wir freuen uns über die strahlenden Gesichter unserer Gäste und noch mehr, wenn wir viele davon im kommenden Schuljahr wiedererkennen!


Weihnachten für Barcs 2022

 

"Dankeschön für die zahlreichen Spenden zur Weihnachts-Sammelaktion des Freundeskreises Barcs!"


Der Vorlesewettbewerb

Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch!

 

Am Freitag, den 09. Dezember 2022 fand der diesjährige Vorlesewettbewerb der Lerngruppen 6a und 6b statt. Die Lerngruppe 6a wurde durch die Schüler Mavin, Dominik und Hasham vertreten, die Lerngruppe 6b durch die Schüler*innen Emma, Michaela und Arbenor.

Die Jury bestand in diesem Jahr aus Frau Farinas (Lerngruppenbegleiterin 6a) und Frau Kizilirmak (Lerngruppenbegleiterin 6b). Aus den Klassensieger*innen eine Siegerin oder einen Sieger zu ermitteln, ist der Jury nicht leicht gefallen, denn alle Kinder haben großartige Leseleistungen gezeigt. Die Kriterien für die Bewertung der Leseleistungen setzten sich zusammen aus Lesetechnik, Textverständnis und Textgestaltung.

 

Wir bedanken uns bei unseren fleißigen Vorleser*innen und gratulieren dem Gewinner Arbenor (6b) zum Schulsieg, der einen Ausschnitt aus dem Kinder- und Jugendbuchroman „Das Buch der seltsamen Wünsche“ von Angie Westhoff vorgelesen hat. Er überzeugte die Jury, indem er einen Einblick in die Handlung gewährte: Die Geschichte handelt von vier Freunden, die unterschiedlicher nicht sein könnten, dem Fund eines Buches voller Aufgaben und Wünsche sowie die magische Reise zu sich selbst.


Alle Jahre wieder: Die Nikolausaktion

Auch in diesem Jahr organisierte die SMV gemeinsam mit den Verbindungslehrer*innen Frau Sold und Herrn Brand eine Nikolausaktion. Unsere Schülersprecher*innen Ava (8a) und Resul (10a) schlüpften am 06. Dezember 2022 in die Rolle von Engel und Nikolaus und zauberten mit Naschereien den Kindern und Jugendlichen der Primar- und Sekundarstufe ein Lächeln ins Gesicht. Wir bedanken uns für das Engagement der SMV und freuen uns bereits auf nächstes Jahr, wenn wieder „Ho Ho Ho“- Rufe durch das Schulhaus hallen. 


Süßes oder Saures

Am letzten Schultag vor den Herbstferien veranstaltete die SMV gemeinsam mit den Zehntklässler*innen eine Halloweenparty für die Lerngruppen 5 und 6. Die verkleideten Gäste konnten sich bei verschiedensten Programmpunkten, wie z.B. Reise nach Jerusalem oder einem Kostümwettbewerb vergnügen. Bei gruseligem Ambiente wurde lautstark gesungen und wild getanzt. Natürlich durfte ein leckeres Buffet bestehend aus Snacks und Softdrinks nicht fehlen. Wir bedanken uns für den unvergesslichen Start in die Herbstferien und freuen uns bereits auf die nächste Party der SMV.


Obstkorbübergabe

Die Tradition wird wieder fortgesetzt.

Unsere Vorbereitungsklassen werden wöchentlich wieder mit Obst versorgt.

 

Einen besonderen Dank geht an Herrn Daniel Ziebold, Präsident des Rotary Club Sinsheim, und seinen Mitgliedern.


Der Vorlesetag

Der Bundesweite Vorlesetag fand wie jedes Jahr am dritten Freitag im November statt - am 18. November 2022.  Es handelt sich hierbei um eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, der Stiftung Lesen und der Deutschen Bahn Stiftung. Ziel ist es, ein Zeichen für die Bedeutung des Lesens zu setzen. Deshalb kamen unsere Schüler*innen über fast alle Lerngruppen hinweg in den Genuss des Zuhörens.

 

Über das diesjährige Motto „Gemeinsam einzigartig“ wurde mit Schüler*innen und Lehrer*innen philosophiert. Dabei fielen Begriffe wie Gemeinschaft, Unterstützung und Vielfalt. Unter anderem wurde aus dem Buch „Not all heroes wear capes“ von Ben Brooks vorgelesen, um unsere Zuhörer*innen zu inspirieren und zu begeistern, denn: Alle können mutige Held*innen sein, unabhängig von flatternden Umhängen und übernatürlichen Kräften.

 


Abschlusstreffen des Schuljahres 2021/22 im Projekt Dein.Klima

Dein.Klima: Prämienüberreichung und Austauschtreffen für 25 Klimaschutzschulen im Rhein-Neckar-Kreis

Bei bestem Sommerwetter trafen sich Vertreterinnen und Vertreter aus den am Projekt „Dein.Klima“ beteiligten Schulen und Kommunen in Heidelberg-Neuenheim im Garten des ifeu – Institut für Energie- und Umweltforschung. „Jungen Menschen das Thema Klimaschutz so nahe zu bringen, dass sie Probleme erkennen und Lösungsmöglichkeiten umsetzen können, ist uns seit vielen Jahren ein großes Anliegen. Dies ist ein wichtiger Beitrag für eine nachhaltige Zukunft“, so Lothar Eisenmann, Geschäftsführer am ifeu. 

Anlass war die Überreichung der Prämienurkunden an die Projektschulen. Diesen Part übernahm stellvertretend für die beteiligten Kommunen Dr. Klaus Keßler, Geschäftsführer der Klimaschutz- und Energie-Beratungsagentur Heidelberg – Rhein-Neckar-Kreis, kurz KLiBA, Projektpartner des ifeu. Anschließend war Raum für Austausch der besten Ideen für neue Klimaschutzaktivitäten an den Projektschulen und zur Begutachtung von Lern- und Experimentiermaterialien. 

Das ist das Ziel von „Dein.Klima“: die Einführung und Unterstützung von Klimaschutzprojekten in 25 teilnehmenden Schulen im Rhein-Neckar-Kreis. Hierbei werden die Schulen vom ifeu und von der KLiBA beraten und begleitet. Seit Start des Projekts im November 2021 besuchten sie die Schulen und ermittelten im Rahmen von Auftaktbegehungen den Status der Schulen und Potenziale für Klimaschutzaktivitäten. Den Schwerpunkt bilden dabei didaktische und kommunikative Maßnahmen, sodass Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung möglichst viel Klimaschutz-Wissen und -Erfahrungen direkt am eigenen Schulgebäude erfahren, nach Hause tragen und für die Zukunft lernen.

Die beteiligten Kommunen unterstützen als Schulträger die Schulen. Sie finanzieren die Aktivitätsprämien und können insbesondere zu technischen und logistischen Fragen (Heizungsanlage, Müllsammelsystem, Verkehrsplanung) zusätzliche Impulse für Klimaschutz an Schulen liefern. Dazu gab es bereits zahlreiche Anregungen: So könnte an fast allen Schulen die Mülltrennung verbessert werden. Hier ist bereits die AVR als zuständiger Entsorger mit im Boot und interessiert, die Situation zu optimieren. Bei den Rundgängen traten aber auch technische Verbesserungsmöglichkeiten zu Tage, zum Beispiel die Heizungsregelung, oder organisatorische Maßnahmen, um möglichst keine Energie zu verschwenden.

Das erste Projektjahr war nur der Auftakt, der trotz der Corona-Situation an den Schulen überraschend gut gelungen ist. In den nächsten drei Schuljahren wird die Klimaschutzarbeit an den Schulen weiter vertieft und bildet ein Fundament für die dauerhafte Einbindung des Themas in Schulleben und Unterricht. „Der Rhein-Neckar-Kreis hat gerne ein gutes Stück Arbeit in die Beantragung des Projekts gesteckt, jetzt zeigt sich schon, dass es sich gelohnt hat“, sagte Sandra Frorath-Koster, Klimaschutzmanagerin am Landratsamt des Rhein-Neckar-Kreises. Das Projekt wird durch die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) gefördert. Einen geringen Eigenanteil bringen die beteiligten Kommunen gerne auf, um ihre Schule beim Klimaschutz zu fördern.


Wichtige Termine:

11. September

 

Erster Schultag nach den Sommerferien

12. September

 

Einschulungsfeier Klasse 5

 



Zum Mensa-Bestellsystem

Zum Kultusportal



Zur Schriftenreihe der AGJ Freiburg

 




Kontakt mit der THS

Am Unteren Tor 1

74889 Sinsheim

 

Tel.: 07261 - 404 430

Fax: 07261 - 404 434

 

E-Mail:

theodor-heuss-schule@sinsheim.de